Entdecke eine geheimnisvolle verbunkerte Welt!

Nach dem Attentat am 20 Juli 1944 startete Oberst Staufenberg von hier nach Berlin um Operation Walküre auszurufen.

Heute liegt der Flughafen von Rastenburg mehr oder weniger im Dornröschenschlaf und wird von Privatfliegern und dem Grenzschutz benutzt. Das ist soweit ganz gut, denn so können noch viele wirklich originale Bauten dort besichtigt werden.

Noch heute steht die originale Halle in dem damals schon Piloten ihre Maschinen haben warten lassen.

     

Originalfoto (Buch Wolfsschanze<2>) und Hanger Heute

 


Auch die Pilotenbaracke steht heute noch, von der aus die Flüge damals geplant wurden.

 

 

 

 

Zur persönlichen Besichtigung